Perspektivenwechsel? - Anders auf etwas schauen zu können, ändert das, worauf man schaut!

Das gilt in allen psycho-sozialen Kontexten, in denen der Mensch im Mittelpunkt steht - vom Business Coaching bis zur Unternehmenskultur

Dr. Herbert Strobl, MC - Business Coach. Managementberater.  Wirtschaftsmediatior.
Dr. Herbert Strobl, MC - Business Coach. Managementberater. Wirtschaftsmediatior.

Das Ermöglichen neuer und wirkungsvoller Sichtweisen - für sich selbst, für Ihr Team, für Ihre Organisation - das ist Dreh- und Angelpunkt meines Beratungsangebots:

 

Ein professionell geführter Perspektivenwechsel eröffnet so gut wie immer relevante, zusätzliche Einsichten für Mensch und Organisation. Die damit autonom entstehende Klarheit vermag Ihnen bei komplexen Themen, insbesondere im "weichen", zwischenmenschlichen Bereich, völlig neue Handlungsoptionen zu (er)schaffen. Meine lösungsorientierten  Coaching- und Consultingfelder für mehr Handlungsoptionen für Menschen in Unternehmen:

  

   

Unter Kundenstimmen sehen Sie wie sich diese Vorgangsweise für Einzelpersonen, Teams und Unternehmens bereits konkret hervorragend bewährt hat - in direkt nachvollziehbaren Testimonials und in ganz unterschiedlichen Beratungs- und Organisationssituationen.

 

"The hard facts are easy but the soft facts are hard!"

 

Jedes einzelne Executive Coaching, jedes Leadership-Thema, jede Konfliktklärung, jede Form der Organisationsentwicklung bzw. der Strategieentwicklung ist für sich einzigartig. Immer braucht es dazu eine solide Vorabklärung. Ich nehme mir gerne die Zeit für ein persönliches (und völlig unverbindliches) Kennenlernen Ihres Anliegens!

  

Rufen Sie mich an (+43 664 2319233)

oder senden Sie mir ein 

Multiply your options! Der ethische Imperativ von Heinz von Foerster
Die Essenz anderer Perspektiven!

Perspektivenwechsel - Warum gerade mit mir?

 

In komplexen psycho-sozialen Systemen kann Klarheit nicht von außen vorgegeben werden, sondern kann nur zusammen mit den Kunden entwickelt werdenAuf Beraterseite braucht es dazu eine ausgewogene Balance an Fähigkeiten: Empathiefähigkeit durch eigene Führungserfahrung bei gleichzeitiger professioneller Distanz zum Problem sowie eine Kombination von diversen  Ausbildungen in relevanten Fachgebieten und permanent gelebter Praxis der systemischen Beratung. 

  • langjährige Führungspraxis in internationalen Unternehmen
  • profunde (universitäre) Coaching- und Beratungsausbildungen
  • vielfältige systemische Beratungserfahrung
  • Eingetragener Wirtschaftsmediator (BMJ)
  • Akkreditiert beim österr. Coachingdachverband (ACC)
  • ISO 17204 zertifizierter Business Coach und Business Trainer 

Stichwort Unternehmenskultur 

"Unternehmenskultur in der Praxis" Springer-Verlag 2018
Erschienen 2018 im SpringerGabler- Verlag; 508 Seiten

Unternehmenskultur ist die vielleicht wichtigste Schnittstelle zwischen Mensch und Organisation. Begriff der Kultur dient gerne als bequemes Sammelbecken für alle schwer fasslichen und doch hochwirksamen Vorgänge in Unternehmen, die sich einer direkten Einflussnahme durch das Management entziehen. Niemand, auch kein CEO, kann eine Unternehmenskultur per se beschließen.

 

Obwohl Unternehmenskultur allgemein als entscheidender Wettbewerbsfaktor gilt, wird sie dennoch durch ihre gemeinschaftliche Verantwortung immer wieder als quasi "schicksalhaftes Ding" erlebt. Aus diesem Grund wird sie oft auch euphemistisch als „Seele“ oder „Körpersprache einer Organisation“ bezeichnet.

 

In all ihren konkreten Ausprägungsformen (wie Führungs-, Konflikt-, Leistungskultur etc.) und Schichtungen in der Wahrnehmbarkeit folgt Unternehmenskultur dennoch einer inneren Grammatik, die die Regeln des Miteinanders und der Außenwirkung entscheidend prägt. Gelingt es diese ausreichend zu verstehen, ergeben sich auch nutzbare - ihrer Natur nach meist indirekte - Stellhebel für einen kulturellen Wandel. 

 

 

Gerade für das "komplexes Ding" Unternehmenskultur ist ein strukturiert geführter Perspektivenwechsel besonders wirksam: Er ermöglicht den Kulturträgern selbst auch einen Zugang zu ihren kollektiven Werten und Normen, die mit ihren meist stillschweigenden und ungeschriebenen Ge- und Verboten das Verhalten in der Organisation gleichsam wie mit Verkehrsschildern regeln.

Darüber hinaus wir auch ein Blick auf das Weltbild, das in der Organisation vorherrscht, möglich. Es steuert das Unternehmen aus dem tiefsten Innersten heraus, quasi wie ein fix eingestellter Autopilot, und ist dabei bewusst normalerweise nicht mehr reflexionsfähig.  

multiply your options!


Erschienen 2018 im SpringerGabler Verlag:

Unternehmenskultur in der Praxis, Herausgeber Josef Herget und Herbert Strobl
18 Experten/30 Beiträge/508 Seiten

Unternehmenskultur in der Praxis (ISBN 978-3-658-18564-0): Warum Unternehmenskultur heute ein zentralen Erfolgsfaktor für Organisationen ist. Konkrete Modelle, Methoden und Instrumente zur Diagnose und zielorientierten Entwicklung in Kulturprojekten. 

--> Inhaltsverzeichnis

Mensch. Entwicklung! Organisation.