Auswahl meiner veröffentlichten Artikeln

...hier finden Sie eine Auswahl meiner Artikel (in chronologischer Reihenfolge) mit einer Möglichkeit zum Download


Werte als Autopilot in der Unternehmenskultur und ihre Auswirkung auf das Marketing

Brennen für Werte?

Warum die Werte in einem Unternehmen durchaus mit dem Autopiloten im Flugzeug vergleichbar sind und welche Auswirkungen das sogar bis zum ultimativen Gipfelkreuz im Marketing, den Empfehlungen, hat.

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 03/2019

China first!

China first!

China befindet sich auf dem Weg zur Weltmacht Nr. 1 – effektiv und konsequent. Die populistische Verzwergung Europas kann indessen nur

in eine Sackgasse führen...

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 01/2019

Cultural Due Diligence

Cultural Due Diligence

Wenn Investmentbanker bei einer Firmenfusion beraten, reden sie manchmal auch etwas euphemistisch von einem »Zusammenschluss« oder gar von einer »Ehe«. Doch nicht alles, was hinkt, ist ein Vergleich...

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 10/2018

Die Realisierungsengstelle: Über den Zusammenhang von Strategie und Unternehmenskultur

Die Realisierungsengstelle

Der alte Kalauer »Planung ist das Ersetzen des Zufalls durch den Irrtum« aus der Zunft der Controller und Strategen fällt wohl unter die Rubrik »ironische Selbstkritik«. Er stammt aus einer Zeit, in der es noch relativ leicht war, strategisch ein Stück weit verlässlicher zu planen...

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 09/2018

Ein sauberer Schnitt: Kündigungen und Trennungskultur in Unternehmen

Ein sauberer Schnitt

Kaum ein Thema im Unternehmen ist so heikel wie die Kündigung. Aus welchen Gründen auch immer die Entscheidung gefallen ist, sie ist der endgültige Schnitt und mit einer unerbittlichen Botschaft besetzt: »Hier ist jetzt kein Platz mehr für dich.« In dieser emotionalen Ausnahmesituation geht es ans Eingemachte...

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 06/2018

Fortschritt ohne Führung?: Chef sein im agilen und digitalen Zeitalter

Fortschritt ohne Führung?

Digitale Transformation scheitert so gut wie nie an der Technik. Ohne Kooperationsfähige und -willige Menschen geht gar nichts...

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 04/2018

Führen über Generationsgrenzen hinweg - das neue Führungsparadigma

Führen über Generationsgrenzen hinweg

Auch wenn man schon lange als Lektor an Fachhochschulen lehrt, ist man vor neuen Überraschungen nie gefeit. Wir stecken mitten in einem Paradigmenwechsel in der Führungskultur....

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 02/2018

Schöner Scheitern für Anfänger - Scheitern steht oft am Anfang des Erfolgs

Schöner scheitern für Anfänger

Haben Sie heute vielleicht schon ein Stück Zotter-Schokolade gegessen oder ein Post-it verwendet? So unterschiedlich die beiden Dinge auch sein mögen, die

Klammer für beides ist, dass »Scheitern« jeweils am Anfang ihres heutigen Erfolges stand....

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 01/2018

Und was ist Ihre Rolle? Über die Unterscheidung zwischen Rolle, Funktion und Position

Und was ist Ihre Rolle?

Hand aufs Herz: Ist Ihnen als Führungskraft der Unterschied zwischen Position, Funktion und Rolle ganz geläufig? Auch für »coole« Start-ups könnte es sich mit

gutem Grund lohnen, hier etwas genauer hinzuschauen.

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 08/2017

Digitales Führungsverständnis

Digitales Führungsverständnis

Die Menschheit steht technologisch in der Tat am Beginn eines neuen Zeitalters. Industrie 4.0 trifft auf Gehirn 1.0 – das ist die andere Seite des digitalen

Umbruchs, in dem wir uns heute befinden.

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 06/2017

Und was ist Ihre Rolle? Über die Unterscheidung zwischen Rolle, Funktion und Position

Digitales Coaching- der neue Trend?

Coaching lebt von dem persönlichen Gespräch. Der Coach geht dabei auf die

Reaktionen des Klienten ein und kann vieles anhand der Körpersprache ableiten.

Nun gibt es digitales Coaching. Wie soll das funktionieren und hat es wirklich

Potenzial für die Zukunft?

Im Interview mit TRAiNiNG 04/2017

Und was ist Ihre Rolle? Über die Unterscheidung zwischen Rolle, Funktion und Position

Es fällt Menschen nicht leicht, mit Komplexität umzugehen

Herbert Strobl ist systemischer Berater mit langjähriger Managementerfahrung

in der Energiewirtschaft. Wir haben mit ihm über Unternehmenskultur,

Technologie und Werte in einer sich rasant verändernden Welt gesprochen. 

Im Interview mit Report(+)PLUS 03/2017

Ein Oxymoron: Kreeeeativabteilung! Habt Acht!

Kreeeeativabteilung! Habt Acht!

Dieser Titel ist eigentlich ein Oxymoron. Ganz schön kompliziert? Hier erfahren Sie, warum Hierarchie nicht die richtige Antwort auf mehr Komplexität sein kann. 

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 02/2017

Motivation: Und was machen Bergsteiger in der Ebene?

Und was machen Bergsteiger in der Ebene?

Bergsteiger sind hoch motivierte Menschen. Ohne Auftrag von außen, ohne dafür bezahlt zu werden und trotz aller Strapazen steigen sie auf die höchsten Berge. Sie tun das, weil sie intrinsisch motiviert sind. Sie haben sich selbst gesagt: »Ich will das«.

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 11/2016

 

Alles Coaching, oder was? Nicht überall wo Coaching draufsteht ist Coaching drin

Alles Coaching, oder was?

Warum nicht überall Coaching drin ist, wo Coaching drauf steht und was professionelles Coaching Führungskräften bringen kann.

Artikel in ErLesen Business Edition 09/2016

 

Vom Coaching zum Sparring

Vom Coaching zum Sparring

»Sparring«? Wird da schon wieder ein neuer, bunter Hund durch das mittlerweile fast unüberschaubare Coaching-Dorf gejagt? Eine neue Marketing-Masche? Mitnichten!

Artikel in TRAiNiNG 06/2016

 

Thinking outside the Box: Über den Zusammenhang zwischen Autopoiese und Querdenken

Thinking outside the Box

Autopoiese:»Ein System kann nur sehen, was es sehen kann, es kann nicht sehen, was es nicht sehen kann. Es kann auch nicht sehen, dass es nicht sehen kann, was es nicht sehen kann«, schrieb der deutsche Soziologe Niklas Luhmann und übertrug diese Erkenntnis auf Unternehmen.

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 06/2016

 

Teambuilding: Starthilfe statt Reparatur durch ex-ante Teamentwicklung

Starthilfe statt Reparatur

Neue Teams kommen am Besten in die Gänge, wenn sie gleich am Anfang eine

solide Starthilfe bekommen - nicht erst, wenn vieles schon verfahren und festgefahren ist. Warum ein Kickstart durch „Teamentwicklung ex-ante“ wirksamer und zusätzlich kostengünstiger ist als ein sonst eher üblicher

„Team-Reparaturversuch ex-post“.

Artikel in ErLesen Business Edition 06/2016

 

10 Gebote für Vertrauen in komplexen Zeiten - Vertrauen aufzubauen dauert lange, es zu zerstören nur Sekunden

10 Gebote für Vertrauen in komplexen Zeiten

»Ein Baum, der fällt, macht mehr Lärm als ein ganzer Wald, der wächst.« Dieses Bild gilt wohl auch für das Thema Vertrauen: Vertrauen aufzubauen dauert lange, es zu zerstören nur Sekunden. Auf das Vertrauenskonto muss immer wieder eingezahlt werden, während Abhebungen viel seltener und nur in Maßen erfolgen dürfen.

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 11/2015

 

Ethik und HR -Ein Widerspruch? Im Interview mit TRAiNiNG 07/2015

Ethik und HR - ein Widerspruch?

Ethik ist cool und klingt toll. Ethische Richtlinien, an die sich Unternehmen angeblich halten, werden mehr. Doch nur weil es auf der Website schön klingende Sätze gibt, heißt das noch lange nicht, dass Unternehmen ihren sozialen Verantwortungen auch nachkommen.

Im Interview mit TRAiNiNG 07/2015

Mehr Diplomatie schaffte mehr Erfolg - Konfliktlösung und Diplomatie im KURIER 3. Okt. 2015

Mehr Diplomatie schafft mehr Erfolg

Ein Ziel erreicht, wer den Verhaltenskodex kennt. Von der Kunst der Diplomatie: Die sechs Punkte für ein erfolgreiches Miteinander – und bessere Ergebnisse. Über Konfliktlösung und das Wesen der Diplomatie...

Im Interview mit dem KURIER 3. Okt. 2015

Cultural fit: Auch im digitalen Zeitalter kommt Recruiting nicht ohne analoges Kennenlernen aus

…und irgendwann wird digital dann doch immer analog 

Recruiting im digitalen Zeitalter: Jeder digitale Balzruf braucht irgendwann eine echte Begegnung, um festzustellen, ob die »berufliche Ehe« Sinn machen kann. Nur im Gespräch lässt sich ansatzweise die Passung zwischen Mensch und Organisation feststellen.

Mein Kommentar im Report(+)PLUS 09/2015 

Vom Coaching zum Sparring

Executive Coaching 4.0

Welche Auswirkung die Veränderung der Industrie 4.0 auf Führungskräfte haben, lesen Sie in diesem Gastbeitrag von Herbert Strobl. »Handle stets so, dass die Anzahl Deiner Wahlmöglichkeiten größer wird!« Diesen sogenannten »ethischen Imperativ« formulierte Heinz von Förster...

Artikel in TRAiNiNG 06/2015 

Executive Coaching in Zeiten von Industrie 4.0
Executive Coaching 4.0 - Magazin TRAiNiNG Sep. 2015
 Führen im Change- Kolumne im Report+ Jun. 2015
The hard facts are easy but the soft facts are hard - Führen im Change - Kolumne im Report+ Jun. 2015
 Professionelles Onbording & Unternehmenskultur - Kolumne im Report+ Mai 2015
Professionelles Onbording & Unternehmenskultur - Kolumne im Report+ Mai 2015
 Führen spüren! Über Coaching und Leadership - Kolumne im Report+ März 2015
Führen spüren! Über Coaching und Leadership - Kolumne im Report+ März 2015
 Mit Vollgas in die Sackgasse - Über das Recruiting von älteren Mitarbeitern - Kolumne im Report+ Jän. 2015
Mit Vollgas in die Sackgasse - Über das Recruiting von älteren Mitarbeitern - Kolumne im Report+ Jän. 2015
 Lernen  vom Stehaufmännchen - Resilienz für Sandwichmanager  - Kolumne im Report+  Dez. 2014
Lernen vom Stehaufmännchen - Resilienz für Sandwichmanager - Kolumne im Report+ Dez. 2014
 Intuition in der Organisation - Kolumne im Report+  Aug. 2014
Intuition in der Organisation - Kolumne im Report+ Aug. 2014
Über Vertrauen und Kontrolle als Teil der Unternehmenskultur - Kolumne im Report+  Jul. 2014
Über Vertrauen und Kontrolle - Kolumne im Report+ Jul. 2014
Professionelles Beschwerdemanagement ist eil einer guten Unternehmenskultur- Kolumne im Report+  Jun. 2014
Beschwerdemanagement - Per Email ans Salzamt? - Kolumne im Report+ Jun. 2014
 Wenn ein neuer Chef kommt - To manage things and to lead people - Kolumne im Report+  Sep. 2013
To manage things and to lead people - Kolumne im Report+ Sep. 2013
 Konfliktkosten in Unternehmen - Untenehmenskultur - Wenn Eisberge zusammenstoßen, dann zuerst unterhalb der Wasseroberfläche - Kolumne im Report+  Jun. 2013
Konfliktkosten - Wenn Eisberge zusammenstoßen, dann zuerst unterhalb der Wasseroberfläche - Kolumne im Report+ Jun. 2013
Culture eats Strategy for Breakfast
HR Inside Summit- 24. Sept. 2015.pdf
Adobe Acrobat Dokument 929.3 KB
Wirtschaftstrainerkongress 2014
"Wie kompliziert ist es Komplexität zu managen? - Gedanken zu steigenden Anforderungen, Selbstorganisation und Unternehmenskultur"
Vortragsfolien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB
ACC Coaching- Fachtagung Okt. 2011
Resilienz im Management - zwischen Muss und Mythos
Vortragsfolien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 737.2 KB
Ausblick statt Rückblick - der lösungsfokussierte Beratungsansatz
Eine kurze Beschreibung der wesentlichen Elemente des lösungsfokussierten Ansatzes nach Steve de Shazar
Ausblick statt Rückblick -der lösungsfok
Adobe Acrobat Dokument 213.4 KB
Eine einfache Fomel für erfolgreiche Veränderung
Nach Julio Ollala gibt es bei jeder Veränderung einige Parameter, die es es zu berücksichtigen gilt. Die Formel stellt eine geometrische Reihe dar, d.h. wenn eines dieser Elemente 0 ist, so ist die gesamte Summe 0.
Formel für erfolgreiche Veränderung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 84.0 KB

multiply your options!

Erschienen 2018 im SpringerGabler Verlag:

Unternehmenskultur in der Praxis, Herausgeber Josef Herget und Herbert Strobl
18 Experten/30 Beiträge/508 Seiten

Unternehmenskultur in der Praxis (ISBN 978-3-658-18564-0): Warum Unternehmenskultur heute ein zentralen Erfolgsfaktor für Organisationen ist. Konkrete Modelle, Methoden und Instrumente zur Diagnose und zielorientierten Entwicklung in Kulturprojekten. 

--> Inhaltsverzeichnis

Mensch. Entwicklung! Organisation.